liebe Ennserinnen und Ennser,

17 Enns Der neue Ennserich bin der neue Ennser. DER neue Ennser um genau zu sein. 27 Jahre lang lebte ich in Wien, arbeitete seit meinem Lehrabschluss als Bürokaufmann und kam vor einigen Monaten zu dem Schluss, dass ich dringend einen Tapetenwechsel benötigte. Die Großstadt mit all ihren Möglichkeiten, der totalen Anonymität und dem hektischen Alltag, trieben meine Stimmung im Laufe der Zeit nicht gerade in die Höhe. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Ort am Land, einem Ort, an dem man die Luft noch bedenkenlos atmen kann, an dem Vögel noch in Scharen durch die Lüfte kreisen und an dem Hunde noch Katzen jagen. Gleichzeitig sollte dieser Ort aber auch über ein gewisses Stadtleben verfügen, über Wirtshäuser, Einkaufsmöglichkeiten, alteingesessene Bäckereien, Fleischhauer und allem, was dazu gehört.

Und wie es der Zufall so will, fuhr ich eines schönen Nachmittages, die Sonne stand bereits hoch am Himmel, auf der A1 Westautobahn in Richtung Oberösterreich. Eigentlich wäre St. Florian meine erste Destination gewesen. Da es aber unmittelbar nach St. Valentin zu stauen begann, nahm ich sicherheitshalber die Ausfahrt „Enns-Ost“ und steuerte das Zentrum an. Schon von weitem konnte ich das 60 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt erspähen und hörte augenblicklich eine leise Stimme in meinem Kopf, die zu sagen schien: „Dieses Fleckchen Erde wirst du dir genauer ansehen müssen, mein Freund.“

Als ich die Kaserne passierte, im Kreisverkehr die erste Ausfahrt nahm und dann links abbog, erblickte ich wenige Sekunden später einen Stadtplatz, der einem Vergleich mit einer kleinen aber feinen italienischen Provinz durchaus standhalten konnte. Der mittelalterliche Stadtkern, die fröhlichen Menschen, wie sie da mit ihren Fahrrädern durch die Straßen flitzten und der Duft von frischem Gemüse, Obst und vielen anderen Leckereien, der vom Bauernmarkt durch die engen Gassen schlich und keinen Nasenflügel verfehlte, ließ mich mein Auto parken, um mir diesen Ort einmal genauer anzusehen.

Und genau hier beginnt meine Reise. Jeden Mittwoch werde ich eine Geschichte veröffentlichen und auf Facebook verlinken. Viel Spaß beim Lesen, viel Spaß beim Informationen sammeln.

Liebe Grüße
Der neue Ennser