Jetzt sind doch tatsächlich meine schlimmsten Befürchtungen eingetreten. Mein Wagen, der mir jahrelang treue Dienste erwies, landet auf dem Autofriedhof, weil die vielen Reparaturen, die er mittlerweile benötigt, womöglich nicht überlebt. Grundsätzlich sehe ich ein Auto  als ein Mittel zum Zweck. Wenn ich aber schon ein neues Leben in einer neuen Stadt beginne, dann kann auch ein neues Gefährt nicht schaden. Und so machte ich mich vergangene Woche auf den Weg und klapperte einige Ennser Autohäuser ab. Und davon gibt es einige. Zuerst nahm ich den Parkplatz des Autohauses Öllinger unter die Lupe.

DNE-7_1

Sehr beeindruckend, was Autos heutzutage so hermachen. Unschlüssig, wie ich bin, fotografierte ich das eine oder andere Exemplar und machte mich danach auf den Weg zum Autohaus Schinagl. Auch hier stachen mir sofort einige Karossen ins Auge. Schon jetzt kann ich sagen, dass die Entscheidung keine leichte werden wird.

DNE-Woche 6_2

Zu guter Letzt machte ich noch beim Autohaus Huber halt und sah mich dort ein bisschen um. Spätestens da hatte ich absolut keinen Plan mehr, wonach ich überhaupt Ausschau halten sollte. Aber wie auch immer. Ich werde einige Nächte darüber schlafen und mich später entscheiden

DNE-Woche 6_3

Vergangenes Wochenende hab ich mit der alteingesessenen Ennserin wieder mal auf den Putz gehauen. Beim LOST-Fest im Schlosskeller schüttelten mich die Electro-Beats dermaßen durch, dass ich teilweise heute noch tanzend durch die Straßen hüpfe. Gelohnt hat es sicher aber allemal.

17 Enns DNE4