Nachdem der Neue Ennser vergangene Woche die Freude am Radfahren neu entdeckt hat, stattete er auch den Kleinen Ennser und seine Mama mit Bikes aus.

Gut, dass man in Enns Fahrrä­der unter fachkundiger Beratung kaufen kann. Zu dritt marschier­te die Familie Ennser zum Bike Center Enns in die Wienerstra­ße und erfreute sich sogleich der großen Auswahl. Von Laufrä­dern über Waffenräder, Moun­tainbikes und Straßenrädern, bis zum Elektrorad reicht die Palet­te, die vor allem den Kleinen in Entzückung versetzte: er hatte sich auf Anhieb in ein altes Waf­fenrad verliebt. Es kostete dem Neuen Ennser einige Mühen, um den Kleinen davon zu überzeu­gen, ein Rad in seiner Größe zu wählen. Dank Erpressung – der Neue Ennser versprach ihm, im Anschluss eine Eistüte mit drei Kugeln zu kaufen – gelang es schlussendlich, den Kleinen Ennser zur Vernunft zu bewegen.

17 Enns DNE Rad

Ausgestattet mit zwei neuen Rädern, der Neue Ennser hatte bereits eines, mach­ten sie sich auf den Weg in Rich­tung Au. Der Weg, der direkt an der Donau entlang führt und die traumhafte Naturkulisse raubten den dreien den Atem. Nach einer Weile – der Neue Ennser war schon ganz blau im Gesicht vor lauter Anstrengung – erreichten sie die Radfähre. Der Kleine war ganz aus dem Häuschen. Mit einem gekonnten Wendemanö­ver legte der Fährmann an und bat die Reisenden an Bord. Der Kleine Ennser schleuderte sein neues Rad in die Ecke und hüpf­te auf der Fähre umher, als wolle er sie zum Kentern bringen. „Ich bin Captain Jack Sparrow!“, gab er dem Fährmann zu verstehen und torkelte vom einen Ende der Fähre zum anderen. Der Neue Ennser schämte sich und gab dem Kleinen ein Zeichen, sich hinzusetzen, während die anderen Fahrgäste laut applau­dierten.

17 Enns DNE Radfähre