Dass man in seinem Alter nicht mehr unaufgewärmt zu den Gewichten greifen sollte, weiß der Neue Ennser spätestens seit letz­ter Woche. Nun zwingt ihn seine Bewegungsunfähigkeit zum Phy­siotherapeuten. Und davon gibt es in Enns Gott sei Dank reichlich.

Nachdem der Neue Ennser ohne der Hilfe seiner Ennserin gar nicht im Stande gewesen wäre, das Bett zu verlassen, freut er sich, so kurz­fristig einen Termin bei einer der Physiotherapeutinnen im Ennser Gesundheitszentrum erhalten zu haben. Einmal angerufen, war der Termin auch schon da. Der Kleine Ennser kugelt sich am Boden vor Lachen, als er den Neuen Ennser in tief gebückter Haltung durch die Wohnung schleichen sieht. „Mama, Mama!“, ruft er belustigt, „wir soll­ten dem Neuen Ennser einen Geh­stock kaufen. So einen, wie alte Männer ihn brauchen!“ Dann bricht er erneut in Gelächter aus. Der Neue Ennser findet’s gar nicht lus­tig und weist den Kleinen zurecht.

Linderung

Im Gesundheitszentrum angekom­men, quält sich der Neue Ennser die Stufen hinauf in den ersten Stock. Dort empfängt ihn sogleich Kerstin Käferböck, die sich mit ihrem Team um die Beschwerden der Menschen kümmert. Auch Patienten, die nicht in Enns beheimatet sind, werden im ersten Stock des Gesundheitszent­rums behandelt. Nach dem Erst­gespräch ist der Neue Ennser froh, endlich auf der Behandlungsliege zu liegen. Allerdings währt sie nur kurz, die Freude. Mit einigen ge­konnten Handgriffen, treibt Kerstin dem Neuen Ennser die Tränen in die Augen. „Halb so wild“, sagt sie ruhig, „ich werde die verhärteten Muskeln ein bisschen auflockern, dann sollten die Schmerzen deut­lich nachlassen.“ Um sein schmerz­verzerrtes Gesicht nicht zeigen zu müssen, nickt er zustimmend mit dem Kopf, ohne ihn zu heben. Nach etwa einer halben Stunde bittet ihn Kerstin, sich aufzurich­ten. Und siehe da: der Schmerz ist verschwunden. Der Neue Enn­ser kann es gar nicht glauben. Mit einem Strahlen im Gesicht bedankt er sich tausendmal und stolziert erhobenen Hauptes auf den Park­platz hinaus. Dass er sich vor dem Sport in Zukunft besser aufwärmen muss, wurde ihm zusätzlich noch mit auf den Weg gegeben.

17 Enns DNE